Jetzt erhältlich bei Kaufland Mehr erfahren
Sie können diese Meldungen in den Einstellungen abschalten, unter: "Profil" -> "Über uns" -> "Roborock Produkt- und Service-Updates"

News

Juni 02, 2023

Saugroboter Test - Wie gut sind Saugroboter wirklich?

In einer Welt, die von Technologie und Automatisierung geprägt ist, haben Saugroboter in den letzten Jahren einen regelrechten Hype ausgelöst. Ein Saugroboter Test von 2016 hat beispielsweise ergeben, dass schon damals ganze 20% aller Haushälter auf einen Saugroboter statt auf einen herkömmlichen Staubsauger setzen. Doch wie gut sind diese intelligenten Geräte wirklich und können sie einen herkömmlichen Staubsauger ersetzen?

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf Saugroboter und unterziehen sie dem ultimativen Staubsaug Roboter Test. Wir zeigen auf, weshalb sie überhaupt rund sind und weshalb Eigenschaften wie eine eingebaute Wischfunktion oder eine Absaugstation von Vorteil sein können. Wenn Sie in Betracht ziehen, einen Saugroboter zu kaufen oder einfach mehr darüber erfahren möchten, ob diese automatisierten Reinigungshelfer wirklich das Geld wert sind, dann sind Sie hier genau richtig.

Warum braucht Saugroboter WLAN?

Einige Saugroboter sind mit WLAN ausgestattet. Dies ermöglicht es ihnen, über eine drahtlose Verbindung mit Ihrem Heimnetzwerk und dem Internet zu kommunizieren. Mit einer WLAN-Verbindung können Sie so Ihren Saugroboter über eine Smartphone-App steuern, auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Sie können den Roboter starten, stoppen oder die Reinigung planen und überwachen, während Sie unterwegs sind.

Meisten Saugroboter verfügen ebenfalls über intelligente Funktionen wie Raumkartierung oder virtuelle Wände. Um Räumlichkeiten präzise zu kartieren, benötigen diese Modelle eine WLAN-Verbindung. Ein Saugroboter mit WLAN-Verbindung kann automatisch Updates herunterladen und installieren, um seine Leistungsfähigkeit zu verbessern und seine Funktionen zu erweitern. Einige Saugroboter-Modelle unterstützen auch Sprachsteuerung über Geräte wie Amazon Alexa oder Google Assistant, die ebenfalls eine WLAN-Verbindung benötigen.

Saugroboter in Test

Roborock Saugroboter

Warum sind Saugroboter rund?

Die meisten Saugroboter, die heute auf dem Markt zu finden sind, sind rund. Dies hat einen einfachen Grund. Die runde Form bietet den Vorteil, dass die kleinen Geräte leichter um Ecken und Hindernisse navigieren können als mit einer kantigen oder eckigen Form. Wenn ein Saugroboter gegen eine Wand oder ein Möbelstück stößt, kann er einfach umdrehen und in eine andere Richtung fahren, ohne stecken zu bleiben.

Darüber hinaus ermöglicht die runde Form auch eine effektivere Reinigung, da sie es dem Roboter ermöglicht, in einem Kreis zu navigieren. Mithilfe seiner Navigation kann er einen Raum gleichmäßiger abdecken und sicherstellen, dass kein Bereich übersehen wird.

Ein weiterer Vorteil der runden Form ist, dass sie es dem Saugroboter ermöglicht, in einem bestimmten Muster zu reinigen. Einige Modelle navigieren beispielsweise in einer Spirale, um Schmutz und Staub in der Mitte des Raums zu sammeln, bevor sie in einer geraden Linie entlang der Wand fahren, um sicherzustellen, dass keine Ecken übersehen werden.

Saugroboter Test – Wischfunktion

Die meisten Saugroboter bieten mittlerweile eine Wischfunktion an. In Saugroboter Tests schneiden diese Wischroboter unterschiedlich ab. Ein wichtiger Faktor bei der Bewertung der Wischfunktion eines Saugroboters ist die Art des Reinigungspads. Einige Modelle verwenden Einwegpads, die mit Reinigungslösung getränkt sind, während andere wiederverwendbare Pads haben, die in Wasser oder Reinigungslösung getaucht werden müssen. Einwegpads sind oft praktischer, aber sie können teurer sein. Wiederverwendbare Pads sind jedoch umweltfreundlicher, aber erfordern eine zusätzliche Reinigungsarbeit .

Um Saugroboter testen zu können, muss die Feuchtigkeit des Reinigungspads mit einbezogen werden. Ein zu nasses Pad kann den Boden beschädigen, während ein zu trockenes Pad möglicherweise nicht gründlich reinigt. Einige Saugroboter haben Sensoren, die die Feuchtigkeit des Pads überwachen und die Wasserzufuhr entsprechend regulieren.

Saugroboter Test – Absaugstation

Saugroboter mit Absaugstation werden in Tests oft als sehr effektiv und praktisch bewertet. Die automatische Entleerung der Staubbox in der Dockingstation verhindert, dass Benutzer den Staubbehälter manuell leeren müssen, was für viele Nutzer eine oft unangenehme Aufgabe darstellen kann.

Saugroboter in Test zeigen, dass die meisten Saugroboter mit Absaugstation eine Zyklontechnologie verwenden, die den Staub und Schmutz aus der Luft filtert und in einen größeren Staubbehälter leitet. Diese Technologie ist oft effektiver als herkömmliche Filter und verhindert, dass feiner Staub aus dem Staubbehälter entweicht und sich auf Möbeln oder Böden absetzt.

Ein weiterer Vorteil von Saugrobotern mit Absaugstation ist, dass sie oft leistungsfähigere Motoren haben, um den zusätzlichen Luftstrom durch die Dockingstation zu bewältigen. Dies kann zu einer besseren Saugleistung und einer effektiveren Reinigung führen.

Saugroboter Test - Datenschutz

Datenschutz ist ein wichtiger Faktor bei der Verwendung von vernetzten Geräten wie Saugrobotern. Ein wichtiger Faktor, der beim Saugroboter Testen oftmals hineinfließt, ist die Art der Daten, die der Saugroboter sammelt und wie sie verwendet werden. Einige Modelle sammeln nur grundlegende Informationen wie Raumpläne und Reinigungszeiten, während andere Modelle zusätzliche Daten wie Kamerabilder oder Audioaufnahmen sammeln. Es ist wichtig, dass der Hersteller klar kommuniziert, welche Art von Daten gesammelt werden und wie sie verwendet werden. 

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Sicherheit der Datenübertragung. Einige Modelle verwenden ungesicherte WLAN-Verbindungen oder übertragen Daten unverschlüsselt, was ein erhebliches Datenschutzrisiko darstellt. Es ist wichtig, dass der Hersteller angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergreift, um sicherzustellen, dass die Daten sicher und geschützt sind. Informieren Sie sich deshalb ausführlich, wie das von Ihnen gewählte Modell Ihre Daten verarbeitet und speichert.

testsieger saugroboter mit absaugstation

 Roborock S7 MaxV Ultra

Warentest Saugroboter Testsieger - Roborock S7 MaxV Ultra

Der Roborock S7 MaxV Ultra hat in Tests als Testsieger abgeschnitten und das aus gutem Grund. Der Roborock S7 MaxV Ultra ist ein leistungsstarker Saugroboter mit vielen Funktionen, die ihn zu einem der besten auf dem Markt machen.

Ein Hauptmerkmal des Roborock S7 MaxV Ultra ist seine starke Saugleistung. Der Roboter verfügt über eine maximale Saugleistung von 5.100 Pa, was ihm ermöglicht, auch hartnäckigen Schmutz und Tierhaare mühelos zu beseitigen. Die Kombination aus einem Hauptbürstenmodul und einem seitlichen Bürstenmodul sorgt dafür, dass der Roboter auf verschiedenen Bodenarten eine hervorragende Reinigungsleistung erzielt. 

Ein weiteres Highlight des Roborock S7 MaxV Ultra ist seine Wischfunktion. Mit einem 200-ml-Wassertank und einer einstellbaren Wasserabgabe ist der Roboter in der Lage, harte Böden gründlich und effektiv zu reinigen. Die fortschrittliche Sonic-Mopp-Technologie sorgt dafür, dass auch hartnäckige Flecken mühelos entfernt werden können.

Als Testsieger Saugroboter mit Absaugstation brilliert er ebenfalls. Zum einen kann die Absaugstation bis zu 30 Tage lang Schmutz und Staub aufnehmen, ohne dass sie entleert werden muss. Das bedeutet, dass der Benutzer den Roboter nicht ständig leeren und reinigen muss. Die Absaugstation verfügt auch über ein HEPA-Filter-System, das Allergene und Feinstaub effektiv aus der Luft filtert, während der Schmutz in einem luftdichten Beutel gesammelt wird. Dies macht den Roborock S7 MaxV Ultra zu einer großartigen Wahl für Menschen mit Allergien oder Atemproblemen.

Der Roborock S7 MaxV Ultra verfügt auch über eine Vielzahl von Navigationsfunktionen, die eine präzise Reinigung ermöglichen. Der Roboter kann Räume automatisch erkennen und kartieren, was eine gezielte Reinigung ermöglicht. Die virtuellen Grenzen und No-Go-Zonen ermöglichen es dem Benutzer, Bereiche zu definieren, die der Roboter nicht reinigen soll.