Prime Day Angebote bei Amazon. Bis zu 350 Euro sparen! Mehr erfahren
Sie können diese Meldungen in den Einstellungen abschalten, unter: "Profil" -> "Über uns" -> "Roborock Produkt- und Service-Updates"

News

März 09, 2023

Sind Saugroboter für Allergiker geeignet?

Die kurze Antwort lautet ja. Vor allem eignen sich Saugroboter mit Hepa-Filter gut für Allergiker, deswegen nennt man sie auch Saugroboter für Allergiker. Da haben Sie's. Wenn Sie aber mehr über dieses Thema erfahren möchten - bitte weiterlesen!

Allergietypen

Eine Allergie entsteht, wenn das Immunsystem Ihres Körpers eine bestimmte Mikrobe oder einen  bestimmten Stoff als schädlich ansieht. Es reagiert darauf mit einer allergischen Reaktion. Stoffe und Mikroben, die allergische Reaktionen hervorrufen, sind Allergene.

 

Es gibt viele verschiedene Arten von Allergien. Einige Allergien sind saisonal, andere ganzjährig. Einige Allergien können lebenslang bestehen. Hier nennen wir ein Paar Allergietypen bei denen ein Saugroboter für Allergiker behilflich sein kann:

Schimmelpilzalergie

Schimmel und Mehltau sind Pilze. Da Pilze an so vielen Orten wachsen, sowohl in Innenräumen als auch im Freien, können allergische Reaktionen auf Schimmel ganzjährig auftreten.

Tierallergie

Allergien gegen Haustiere mit Fell sind weit verbreitet. Es ist wichtig zu wissen, dass es keine allergiefreie Hunde- oder Katzenrasse gibt.

Pollenallergie

Pollen sind einer der häufigsten Auslöser für saisonale Allergien. Viele Menschen kennen die Pollenallergie als "Heuschnupfen", aber Fachleute sprechen in der Regel von einer "saisonalen allergischen Rhinitis". Sie gelangen durch offene Fenster und Türen auch in das Haus.

saugroboter mit hepa-filter

Hausstaubmilbenallergie

Hausstaubmilbenallergene sind ein häufiger Auslöser von Allergie- und Asthmasymptomen. Sie sind im ganzen Haus zu finden, aber diese mikroskopisch kleinen Lebewesen gedeihen am besten in warmen, feuchten Umgebungen wie Bettwäsche, Polstermöbeln und Teppichböden.

 

Da man so viel Zeit im Schlafzimmer verbringt, ist es wichtig, die Milbenbelastung dort zu reduzieren. Beziehen Sie Matratzen, Boxspringbetten und Kissen mit speziellen allergenfreien Stoffbezügen oder luftdichten Plastikbezügen mit Reißverschluss. Bettzeug sollte wöchentlich in heißem Wasser (90° C) gewaschen und in einem heißen Trockner getrocknet werden. Für Bettdecken und Kissen, die nicht regelmäßig gewaschen werden können, gibt es allergendichte Bezüge.

Welcher Staubsaugertyp eignet sich am besten für Allergiker?

Um Staub (sowie Tierhaare und andere über die Luft übertragene Allergene) tatsächlich aufzusaugen, ist es wichtig, einen Staubsauger für Allergiker mit einem versiegelten HEPA-Filter (High Efficiency Particle Air) zu verwenden. HEPA-Filter fangen winzige Partikel wie Staub, Pollen und sogar Tabakrauch in ihrem feinen Netz ein.

Hepa Filter

Normale Staubsauger saugen nur große Staubpartikel auf und können sogar winzige mikroskopisch kleine Partikel zurück in die Luft schicken, die Allergie- und Asthmasymptome auslösen. Das gilt aber nicht für Feinstaub Saugroboter. Nach Angaben der Environmental Protection Agency (EPA) können Saugroboter mit HEPA-Filter mehr als 99 % der Partikel mit einer Größe von mindestens 0,3 Mikrometern auffangen und verhindern, dass sie wieder in die Luft gelangen.


Wenn Sie unter einer Hausstaubmilbenallergie leiden, sollten Sie beim Staubsaugen mit einem herkömmlichen Staubsauger eine Maske tragen und die Fenster öffnen, um zu lüften, oder, wenn möglich, eine andere Person bitten, dies für Sie zu tun.

saugroboter hausstauballergie

Beutel-Typ

Beutellose Staubsauger sind im Allgemeinen auf Dauer die kostengünstigere Variante, da sie nicht regelmäßig neue Beutel benötigen. Trotz dieser zusätzlichen Kosten können Saugroboter mit Beutel Allergikern ein Maß an Sicherheit bieten, das beutellose Modelle nicht haben. Staubsauger mit Beutel sind äußerst hygienisch und halten Schmutz und Ablagerungen sicher fest.. All der Staub und die Hautschuppen bleiben sicher eingeschlossen, auch wenn es an der Zeit ist, den Beutel wegzuwerfen und zu ersetzen. Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Sie Ihren neuen Staubsauger auswaschen und möglicherweise erneut Allergene in Ihr Zuhause einschleppen, gibt Ihnen ein Staubsauger mit Beutel die nötige Sicherheit. Dank seines 400-ml-Beutels reinigt der Roborock Feinstaub Saugroboter Böden aller Art gründlich und effektiv.

Saugkraft

Schmutz und Staub setzen sich oft in Möbelfasern und Teppichen fest, so dass Sie einen leistungsstarken Saugroboter für Allergiker mit der richtigen Saugkraft benötigen, um sie richtig zu entfernen. Viele Hausstauballergie Saugroboter verfügen heute über einstellbare Saugstufen oder automatische Einstellungen, mit denen Sie die Saugleistung je nach Art der zu reinigenden Oberfläche anpassen können. Achten Sie darauf, dass Sie auf einem hochflorigen Teppich nicht zu viel saugen, da der Staubsauger dann schwer zu manövrieren ist. Ebenso kann eine zu geringe Saugleistung auf Fliesen- und Laminatböden dazu führen, dass der Staubsauger keinen Schmutz mehr aufnimmt.

Der S7 MaxV Ultra Saugroboter für Alergiker bietet eine Saugleistung von 5.100 Pa. Damit ist er einer der stärksten Saugroboter mit Hepa-Filer am Markt.

Wie oft sollte man bei Allergie staubsaugen?

Wir empfehlen Allergikern, nach Möglichkeit zweimal pro Woche die gesamte Wohnung zu saugen. Es ist auch wichtig, dass Sie darauf achten, Bereiche zu saugen, die Sie nicht sehen, da sich in diesen Bereichen Staub ansammelt und sich sogar Staubflocken bilden können. Beachten Sie auch, dass nicht nur Teppiche in Ihrer Wohnung gesaugt werden müssen. Tatsächlich ist Staubsaugen in allen Bereichen, in denen sich Staub ansammelt, von Vorteil, da es verhindert, dass Staub aufgewirbelt wird.

Kann Staubsaugen Allergien verschlimmern?

Eigentlich ja, das Staubsaugen selbst kann Ihre Allergien verstärken. Das gilt aber nur für Staubsauger mit herkömmlichen Filter, nicht für Saugroboter mit Hepa-Filter. Beim Staubsaugen werden Staub und Schimmelpilze, die sich in Ihrem Teppich abgesetzt haben, aufgewirbelt und durch das Haus wieder verbreitet - und es kann mehr als zwei Stunden dauern, bis sie sich wieder abgesetzt haben. Versuchen Sie, beim Staubsaugen eine Maske zu tragen, und prüfen Sie, ob Sie einen Staubsauger mit eingebautem HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air) kaufen sollten, der Feinstaub und Schimmelsporen auffängt.