Sie können diese Meldungen in den Einstellungen abschalten, unter: "Profil" -> "Über uns" -> "Roborock Produkt- und Service-Updates"

News

Dezember 22, 2022

Welcher Roborock ist der neueste?

Wer liebt es schon, zu saugen? Niemand! Dafür gibt es Saugroboter. Staubsaugen ist eine der am meisten verabscheuten Hausarbeiten. Sicher, es stellt zwar eine angenehmere Arbeit als die Toilette zu reinigen dar und ist nicht so langweilig wie das Staubwischen, aber das hin und her Schieben und Ziehen eines lauten, umständlichen Staubsaugers ist eine dieser Hausarbeiten, die man mehrere Tage vor sich hinwegschiebt.

Saugroboter sind vollkommen kabellos und sind fast vollkommen automatisiert. Dies gibt Ihnen kostbare Zeit zurück, die Sie anderen wichtigen Dingen im Leben widmen können. Die neueren Modelle können sogar einfach und bequem von der Couch aus mit einer Fernbedienung oder einer Smartphone-App gesteuert werden. High-End-Modelle können sogar programmiert werden, dass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt aufwachen und einen Reinigungsgang ohne jegliches Eingreifen starten.

Saugroboter sind in der Lage, die häufigsten Haushaltsabfälle wie Esskrümel, Tierhaare und Staub problemlos zu beseitigen und eignen sich somit auch ideal für die routinemäßige Wartung oder schnelle Reinigung, wenn Sie unerwarteten Besuch bekommen.

 

Was Sie beim Kauf eines Saugroboters beachten sollten

Alle Saugroboter verwenden Stoßfänger und Sensoren, damit der perfekten Reinigung nichts im Weg steht. Diese dienen der Orientierung in den eigenen vier Wänden und verhindern, dass sie Ihre Möbelstücke wie Stuhlbeine oder sogar Wände beschädigen. Auch verhindern sie, dass Ihr Gerät durch einen Sturz die Treppe hinunterfällt.

Die billigeren Modelle laufen nach einem zufälligen Reinigungsmuster und stoßen blind durch Ihre Räume. Dies funktioniert bis zu einem gewissen Punkt zwar gut und erledigt die Arbeit, aber es kann eine Weile dauern, bis diese Art von Staubsauger mit der Reinigung eines Raums fertig ist. Und obwohl sie ihr Bestes tun, um den gesamten Boden sauber zu halten, übersehen sie oftmals einige Stellen.

Die teureren Roboter verwenden Kameras und eine fortschrittliche Laser Navigation, um zuerst ihre Umgebung und Ihre Räumlichkeiten abzubilden, bevor sie mit der Arbeit beginnen. Das bedeutet, dass sie vor dem Start die effizienteste Route ausarbeiten können und nicht dieselbe Stelle zweimal abfahren müssen, wie es bei Robotern ohne diese Sensoren passieren kann.

Was Sie jedoch zusätzlich bedenken sollten, ist die Tatsache, dass Saugroboter selbst mit den fortschrittlichsten Mapping-Funktionen oft bei niedrig liegenden Möbeln oder Hindernissen wie Kabeln oder Teppichen stecken bleiben können.

Der beste Weg, um dies zu vermeiden, besteht darin, Ihre Böden von solchen Gegenständen freizuhalten. Wir verstehen, dass dies in einigen Fällen jedoch nicht möglich ist. Gerade deshalb ist es von großer Bedeutung, dass Sie einen Saugroboter kaufen, der mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Hindernisse virtuell abzubilden und in der zugehörigen App festzulegen. Auf diese Weise können Sie Ihren Roboter anweisen, Stellen in Ihrer Wohnung zu meiden, denen er nicht nahekommen soll.

Neben diesen Faktoren gibt es noch weitere Besonderheiten, die Sie beim Kauf eines Saugroboters beachten sollten.

Behältergröße

Saugroboter müssen häufiger geleert werden als ein herkömmlicher Staubsauger. Dennoch gibt es immer noch große Unterschiede in der Behälterkapazität, die von Gerät zu Gerät variieren können. Die größeren Modelle haben eine ungefähre Kapazität von 0,7 Liter. Je nach Hersteller kann diese aber auch nur 0,4 Liter betragen. Einige Modelle besitzen größere Behälter, die in ihre Basisstation eingebaut sind. Beim Aufladen sind diese Modelle in der Lage, den Behälter automatisch zu entleeren, was zusätzliche Arbeit von ihren Schultern nimmt. Solche Modelle fallen aber in der Regel in eine etwas höhere Preisklasse.

Wischaufsätze

Durch die steigende Popularität von Saugrobotern versuchen immer mehr Hersteller, Wischfunktionen in die Gerate einzubauen. Dies hauptsachlich, um ihre Modelle von Konkurrenten abzuheben. Diese verwenden ein kleines Wasserreservoir mit einem an der Unterseite angebrachten Reinigungspad, das über den Boden schleift, während sich der Saugroboter durch Ihre Wohnung bewegt. Um hartnäckige Flecken zu entfernen, müssen Sie dennoch einen richtigen Wischmopp verwenden. Ein Wischroboter eignet sich nur zum Entfernen von leichtem Schmutz und Staub von Hartböden oder ähnlichen Oberflächen.

Höhe

Eine Sache, in der Roboterstaubsauger großartig sind, ist das Reinigen unter niedrig liegenden Möbeln. Einige Modelle sind jedoch erheblich größer als andere. Daher lohnt es sich, vor dem Kauf die Abmessungen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie in Ihren Möbelstücken nicht stecken bleiben und auch schwer zugangliche Stellen erreichen können.

Unser neustes Modell – Der Roborock S7 MaxV Ultra

Der größte Trend bei einem Saugroboter vor ein paar Jahren war, ein Tuch an einem winzigen Flüssigkeitsreservoir unter dem Gerät zu befestigen und ihn einen Wischroboter zu nennen.

Solche Modelle waren beim Wischen sehr ineffektiv und verringerten die Kapazität des Mülleimers, was ein mühsames Problem darstellte, wenn Sie keine Docking-Station mit automatischer Entleerung hatten. Doch dann kam der S7 MaxV Ultra und lautete eine neue Ära für Saugroboter ein.

Dieses hybrid Modell, dass mit einer Wischfunktion ausgestattet ist, eroberte den Markt im Eiltempo und machte insbesondere auf seinen Mopp aufmerksam, der nicht nur 3.000 Mal pro Sekunde vibriert, um ein gutes altmodisches Schrubben zu simulieren, sondern auch Platz für einen extra großen Wassertank bietet.

Dieses Roborock Modell kam auch mit einer ausgeklügelten „VibraRise“-Funktion, die den Mopp ein paar Millimeter anhebt, wenn er ein Hindernis wie beispielsweise einen Teppich erkennt. Dies bedeutet, dass Sie keinen feuchten Lappen über Ihren Wohnzimmerteppich ziehen müssen.

Sie müssen sich auch keine Gedanken über den Austausch des Wischpads machen, wenn Sie sich lediglich auf das Saugen konzentrieren möchten.

Der S7 MaxV Ultra ist die neuste Generation dieser hochwertigen Saugroboter. Der S7 MaxV Ultra hat bis zu 5.100 Pa Saugkraft und ein integriertes „VibraRise“ Wischsystem. Das Gerät verfügt über eine hochwertige ReactiveAI 2.0-Hindernisvermeidungstechnologie. Eines der besten Merkmale ist, dass Sie den Saugroboter mit Amazon Alexa verbinden können, um so den Saugroboter durch Sprachbefehle zu steuern.

Das Gerät wird mit einer selbstreinigenden Dockingstation geliefert. Das Dock ist in der Lage, den Mülleimer automatisch zu entleeren, die Wassertanks wieder aufzufüllen und den Mopp-Kopf von selbst zu reinigen und zu trocknen.

Robrock verspricht, dass dies bis zu sieben Wochen freihändiges Reinigen ermöglicht. Was dieses Roborock Modell ebenfalls auszeichnet, ist die effizientere Batterie. Der Saugroboter kann nämlich bis zu 30 % schneller aufgeladen kann als vorgängige Modelle. Dies macht den Roborock S7 MaxV Ultra zu einem Favoriten und Spitzenreiter unter Saugrobotern.

Der Roborock S7 MaxV Ultra ist ein Mapping-Roboter, der Lidar-Sensoren verwendet, um Ihr Zuhause in wenigen Minuten virtuell abzubilden. Er gibt Ihnen auch die Möglichkeit, raumspezifische Reinigungsbefehle mit der App oder mithilfe von Sprachsteuerung über Alexa, Google oder Siri zu geben und erlaubt Ihnen, Zonen festzulegen, die er bei der Reinigung vermeiden sollte.

Kann der S7 MaxV Ultra spezifische Befehle entgegennehmen?

In einem idealen Szenario sind all Ihre Böden von Schmutz und Staub befreit, bevor Ihr Saugroboter überhaupt Verwendung findet. Leider ist dies nicht immer möglich. Manchmal befindet sich Ihre Wohnung möglicherweise in einem blitzblanken Zustand, wobei nur ein Zimmer oder ein Bereich gereinigt werden muss.

 In Anbetracht dessen bietet der Roborock S7 MaxV Ultra eine Möglichkeit, spezifische Bereiche oder Zimmer abzusperren, von denen er sich fernhalten sollte. Dies können beispielsweise Haustierbereiche, Ihr Kinderzimmer oder eine Ansammlung von Gerätekabeln in einer Ecke sein.

Wie kann der S7 MaxV Ultra gesteuert werden?

Der S7 Max V Ultra verfügt über einen automatisierten Modus, bei dem Sie nichts weiter tun müssen, als eine Taste in Ihrer App zu klicken. Dies ist großartig für eine Ad-hoc-Reinigung. Der S7 MacX Ultra kann zusätzlich auch so programmiert werden, dass er nach einem bestimmten Zeitplan reinigt.

Ein vorbestimmter Zeitplan ist deshalb so großartig, dass der Saugroboter Ihre Räumungsarbeiten erledigen, kann auch wenn Sie sich nicht zu Hause befinden. Dieses Modell lässt sich auch mit intelligenten Lautsprechern wie Amazon Echo und Google Home koppeln, sodass Sie ihn mit Sprachbefehlen steuern können.

Wie viel kostet der S7 MaxV Ultra?

Der S7 MaxV Ultra schneidet insbesondere gut in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ab. Es gibt nicht viele Saugroboter, die so viele Funktionen bieten wie der S7 MaxV Ultra. Er kann Ihren Boden sowohl saugen als auch wischen und weiß auch, sich selbst in seine Ladestation zu entleeren. Noch beeindruckender ist sein Preis, der mehrere hundert Euro unter den meisten anderen Modellen liegt, die mit ähnlichen Fähigkeiten ausgestattet sind. Das Einstiegsmodell ist bereits ab 1399 Euro erhältlich. Damit gehört er zu den Favoriten unter den Roborock Saugrobotern.

Der S7 MaxV Ultra verwendet Lidar Navigation und erstellt so während der Fahrt eine genaue Karte Ihrer Wohnung. Diese wird in der Smartphone-App abgespeichert und lässt sich virtuell abrufen.

Fazit

Die besten Saugroboter sollten in der Lage sein, Ihre Böden auf eine autonome Art und Weise zu reinigen, ohne Ihnen dabei in die Quere zu kommen. Die neueren Modelle haben den frühen Ruf weitgehend hinter sich gelassen, dass ihnen nach wenigen Stunden bereits der Saft ausgeht oder sie den Kampf gegen das berüchtigte Stuhlbein verlieren. Ein heutiges Modell wie der S7 MaxV Ultra weiss, wann er zum Aufladen zu seiner Basis zurückkehren muss, und wie er nach Hilfe rufen muss, sollten er dennoch in einem Hindernis steckenbleiben.

Der S7 MaxV Ultra ist in der Lage, Ihre Räumlichkeiten mithilfe fortschrittlicher Sensoren digital abzubilden. Dank Wi-Fi-Konnektivität kann er sowohl von einem intelligenten Sprachassistenten als auch von einer App aus gesteuert werden. Wenn Sie auf der Suche nach einem leistungsstarken Saugroboter sind, bei dem Sie nicht zu tief in Ihren Geldbeutel greifen müssen, dann ist der S7 MaxV Ultra genau das richtige Modell für Sie.