Sie können diese Meldungen in den Einstellungen abschalten, unter: "Profil" -> "Über uns" -> "Roborock Produkt- und Service-Updates"

News

Dezember 22, 2022

Wie viel kostet ein Roboter Staubsauger?

Wie viel kostet ein Roboter Staubsauger?

Wenn Sie sich Ihr Leben vereinfachen möchten, sollten Sie den Kauf eines Staubsauger Roboters in Erwägung ziehen. Manchmal kann es jedoch schwierig sein, den besten Saugroboter für Ihre Wohnung auszuwählen.

Hier kommen wir ins Spiel.Sie haben bestimmt bereits bemerkt, dass Roboter die Welt erobern und unser Leben mit jedem technologischen Fortschritt einfacher und effizienter machen.
Von automatisierten Hotel-Webseiten über selbstfahrende Autos bis hin zu Robotern, die Gehirnoperationen durchführen können, befinden wir uns in einem technologischen Zeitalter,das noch vor einigen Jahren nur in Science-Fiction-Filmen möglich war.

Aber während man heute so viele interessante Roboter vorfinden kann, die Musik komponieren, Autos fahren, oder ähnliche Arbeit erledigen kann, ist und bleibt der Saugroboter ein klarer Favorit. Dieses leicht erhältliche Gerät nimmt die mühsamen Reinigungsarbeiten auf sich und gibt Ihnen Ihre kostbare Zeit zurück.

Die besten Saugroboter sind vielseitig. Sie können Hartholz, Fliesen, Teppiche und andere Oberflächen blitzblank halten. Einige weisen sich durch eine starke Saugkraft aus, die sogar mit der von herkömmlichen Staubsaugern mithalten kann.
So futuristisch sie auch sind, für Saugroboter müssen Sie in der Regel etwas tiefer in Ihre Geldbeutel greifen als für herkömmliche Staubsauger.

Wieviel die kleinen Roboter tatsachlich kosten hängt ganz vom Modell und von den Leistungen ab, die Sie sich für Ihre Wohnung wünschen.
In diesem Artikel befassen wir uns mit den unterschiedlichen Preisklassen und geben Ihnen Tipps und Tricks, wie auch Sie passende Angebote finden können.

 

Lohnen sich Saugroboter überhaupt?

Mit dieser Frage haben wir uns schon seit längerer Zeit befasst und die Antwort lautet, ja.Besonders wenn der Saugvorgang eine Ihrer unbeliebtesten Aufgaben ist. Roboter übernehmen die harte und mühsame Arbeit einfach und unkompliziert.

Schalten Sie den Saugroboter einfach ein und sehen Sie zu, wie es Ihre Wohnung schrittweise sauber macht,während Sie sich wichtigeren Dingen im Leben widmen.

Was Sie beim Kauf von Saugrobotern bedenken müssen, ist die Tatsache, dass diese kleinen Helfer nicht vollkommen automatisch sind. Einige Details werden Sie noch immerhin manuell erledigen müssen. Sollte sich die Batterie des Roboters beispielsweise während eines Reinigungsganges dem Ende zuneigen, muss der Saugroboter zuerst aufgeladen werden,bevor er mit dem Putzen fortfahren kann.Auch müssen sie einschreiten, sollte der Saugroboter stecken bleiben. Besonders Sofas oder Teppiche können dem Roboter zum Verhängnis werden. Kurzgefasst sollten Sie also nur eingreifen müssen, um ihn erneut einzuschalten, seinen Mülleimer zu leeren oder ihn zu entwirren, falls er in schwer zugänglichen Stellen stecken geblieben ist. Einige Modelle sind sogar in der Lage, ihre Staubbehälter selbst zu entleeren. Doch dazu kommen wir später.

Das heißt jedoch nicht, dass Saugroboter die perfekten Putz-Gefährten sind. In den meisten Fällen sind Sie weniger leistungsstark und weniger flexibel als herkömmliche Staubsauger.

Da die meisten Saugroboter viel kleiner als herkömmliche Modelle sind, haben sie oft nicht die gleiche Saugkraft wie ein aufrechter Staubsauger. Außerdem sind ihre Staubbehälter oftmals kleiner, sodass sie häufiger geleert werden müssen.Während WLAN-verbundene Saugroboter Ihnen die Flexibilität geben, einen Reinigungsauftrag von überall aus mit einer App zu bedienen, kann es komplizierter sein,einen kleinen Bereich Ihres Hauses anzuvisieren.Einige Saugroboter haben Fleckenreinigungsfunktionen, die die Aufmerksamkeit der Maschine auf einen bestimmten Bereich lenken. Extra-Funktionen wie diese sind jedoch meistens in einem Modell integriert, das auch in einer höheren Preisklasse fällt.

Worauf sollte man beim Kauf eines Saugroboters achten?

Begibt man sich in die höheren Preisklassen der Saugroboter, stellt man fest, dass WLAN ein Schlüsselmerkmal für die meisten Saugroboter darstellt. Denn einige der billigeren Geräte sind nicht mit WLAN-Funktionen ausgestattet.Wenn Sie sich also die günstigsten Geräte ansehen, ist es am besten, vor dem Kauf nach dieser Funktion zu suchen. WiFi-Funktionalität ermöglicht es einem Staubsauger Roboter,mit Ihrer mobilen App zu kommunizieren um so die Arbeit zu erledigen. Dies wiederum gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Staubsauger Roboter von Ihrem Telefon aus zu fernzusteuern.

Die Saugleistung ist ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie beim Kauf eines Saugroboters zu berücksichtigen sollten. Leider gibt es keine Standard-Leistungsskala, an die sich alle Roboter halten. Es ist daher schwierig, die Saugleistung verschiedener Geräte zu vergleichen.

Einige Hersteller geben in dieser Hinsicht Pascal-Werte (Pa) an. im Allgemeinen ist das Vakuum umso stärker, je höher der Pa-Wert ist. Aber andere Hersteller geben erst gar keine Pa-Werte an und sagen einfach, dass ihre Roboter X-mal mehr Saugkraft haben als andere Saugroboter.

Der richtige Saugroboter für die passende Oberfläche

Bevor Sie sich für einen Saugroboter entscheiden, empfehlen wir, zuerst über die Böden in Ihrem Zuhause nachzudenken. Ist Ihre Wohnung ausschließlich mit Teppichen belegt. Habe Sie durchgehend Fliesen oder Hartholz? Oder vielleicht besitzen Sie eine Mischung von Beidem?

Saugroboter mit stärkerer Saugkraft erledigen die Reinigung von Teppichen besser, da sie leichter in die Ecken gelangen. Einige Saugroboter haben auch Maximalleistungs-Funktionen, die die Saugleistung zwar erhöhen, die Batterielebensdauer wird jedoch normalerweise schneller verbraucht als im „normalen“ Reinigungsmodus.

Ab einer bestimmten Preisschwelle finden Sie erweiterte Funktionen wie Home-Mapping,verbesserte Objekterkennung, App Integrationen und automatische Mülleimerentsorgung.

Home-Mapping ist genau das, wonach es sich anhört: Der Staubsauger verwendet präzise Sensoren, um das Layout Ihres Hauses während der Reinigung abzubilden, sodass zukünftige Reinigungen effizienter erledigt werden können.

Die meisten Saugroboter verfügen über Objekterkennung. Einige Modelle sind jedoch besser darin, Möbelstücke wie Stuhlbeine und Kinderspielzeuge effektiv zu vermeiden. Intelligente Saugroboter wie der S5 Max von Roborock versprechen sogar, Wassertropfen vermeiden zu können, die Ihren Saugroboter möglicherweise ruinieren können.

Schließlich sollten Sie in Bezug auf Komfort einen Roboterstaubsauger in Betracht ziehen,der mit einem großzügigen Behälter geliefert wird. Dies sind im Grunde Mülleimer, die an der Ladestation der Maschine befestigt sind.

Am Ende jedes Reinigungsganges leert der Saugroboter seinen kleinen Mülleimer automatisch in diesen großen, sauberen Behälter. Für Sie bedeutet dies, dass Sie den Mülleimer nicht selbst leeren müssen und Sie sich nur alle paar Wochen um die Behälter kümmern müssen.

Denken Sie jedoch daran, dass die meisten Behälter zusätzliche Müllsäcke erfordern, was eine weitere langfristige Ausgabe darstellt, die Sie in die Kosten für den Besitz eines dieser Geräte einbeziehen müssen.

Saugroboter im Preis-Leistungs-Verhältnis

Saugroboter dienen als praktische Haus-Gefährten, denen das tägliche Putzen nichts ausmacht. Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen einige Modelle vor, die sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Roborock Q7 Max+ 

Die neueren Staubsauger von Roborock haben sich wirklich auf High-End-Features konzentriert, mit ausgefallenen selbstentleerenden, selbstreinigenden Docks und Schallschrubben. Der Roborock Q7 Max+ ist ein etwas billigerer Roboter-Staubsauger mit ausgezeichneter Navigation und Saugleistung, der mit einer einfachen Wischfunktion ergänzt wird.

Der Q7 Max+ ist mit der Auto-Empty-Funktion ausgestattet. Dies bedeutet, dass sich der Schmutz selbst im Dock entleert, wenn der Roboter zum Aufladen zurückkehrt. Das Dock mit automatischer Entleerung enthält einen Staubbeutel, den Sie nur etwa alle sieben Wochenaustauschen müssen.

S7 MaxV Ultra 

Dieses hybrid Modell, dass mit einer Wischfunktion ausgestattet ist, eroberte den Markt im Eiltempo und machte insbesondere auf seinen Mopp aufmerksam, der nicht nur 3.000 Mal pro Sekunde vibriert, um ein gutes altmodisches Schrubben zu simulieren, sondern auch Platz für einen extra großen Wassertank bietet.

Der S7 MaxV Ultra hat bis zu 5.100 Pa Saugkraft und ein integriertes „VibraRise“ Wischsystem. Das Gerät verfügt über eine hochwertige ReactiveAI 2.0- Hindernisvermeidungstechnologie. Eines der besten Merkmale ist, dass Sie den Saugroboter mit Amazon Alexa verbinden können, um so den Saugroboter durch Sprachbefehle zu steuern.

Roborock S7+ 

Roborocks teureres S7+ Modell zeichnet sich durch seine Reinigungskraft und eine Reihe zusätzlicher Funktionen aus, die viele andere Konkurrenten nicht haben. Erstens ist der S7+ eine Saug- und Wischkombination. Seine Wischer hebt sich automatisch ab, wenn der Saugroboter einen Teppich erreicht.

Das bedeutet, dass Sie Ihr ganzes Zuhause reinigen und an den richtigen Stellen staubsaugen und wischen können, ohne dass Sie ihm zusätzliche Befehle erteilen müssen. Außer dem Auffüllen des 300ml Wassertanks ist dieser Roboter vollständig automatisiert. Die App zeigt einen Überblick Ihrer Wohnung zusammen mit dem Akkustand, der Reinigungszeit und den Reinigungsflächen. Mit nur einem Klick können Sie einfach und unkompliziert mit dem Reinigungsauftrag starten. Die App gibt Ihnen zudem die Möglichkeit, nur bestimmte Räume oder Flächen zu Reinigen.

Fazit

Saugroboter haben sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Sie sind intelligenter, leistungsfähiger und besser darin, Hindernissen wie Stühlen, Spielzeugen und ähnlichen Objekten auszuweichen als je zuvor. Das Beste daran ist, dass je nach Modell gar nicht so tief in Ihren Geldbeutel greifen müssen, um einen dieser kleinen Helfer zu ersteigern.

Im heutigen Markt findet man auch deutlich mehr Modelle als noch vor einigen Jahren. Dies macht die Entscheidung, einen Saugroboter zu kaufen etwas schwieriger. Während Sie für einige Modelle nicht so viel ausgeben müssen, bekommen Sie bei höheren Preisklassen attraktive Extras. Dazu gehören Zusatzleistungen wie selbstentleerende Mülleimer, die Möglichkeit, mehrere Räumlichkeiten Ihrer Wohnung abzubilden und als 3D-Modell zu bestaunen und durchdachte Hard- und Software-Komponenten.